Gregor Meyle & Band - Live 2018

Gregor Meyle  

Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg

Tickets ab 40,25 €

Veranstalter: River Concerts GmbH, Johannisbollwerk 20, 20459 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 40,25 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Er ist einer der populärsten Sänger Deutschlands: Gregor Meyle. Mit Songs wie „Keine ist wie du“ oder „Du bist das Licht“ lässt er seine Seele sprechen und singt sich in die Herzen seiner Zuhörer. Dabei bleibt er trotz seines Erfolges immer noch der authentische Singer-Songwriter mit Bart und Hut.

Mit „So soll es sein“ erschien 2008 das erste Album von Gregor Meyle, nachdem er im Jahr zuvor durch die Castingshow SSDSDSSWEMUGABRTLAD von Stefan Raab bekannt wurde. Weitere Alben folgten und konnten sich in den Hitlisten platzieren. 2014 brachte die Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ bei VOX den endgültigen Durchbruch für den sympathischen Schwaben. Im selben Jahr erschien sein viertes Album „New York – Stintino“, das direkt in den Top Ten der Charts landete. 2015 bekam er dann seine eigene TV-Sendung „Meylensteine“, in der er andere Musiker wie Stefanie Heinzmann und Sarah Connor besucht und persönliche Einblicke in ihr künstlerisches Wirken gewährt.

Seine Lieder und Texte sind gefühlvoll, neugierig und voller Optimismus. Mit Gelassenheit und einer besonderen Lebensfreude erzählt der Künstler in seinen lauten und leisen Songs aus dem Leben. Ein Konzert mit Gregor Meyle ist wie ein Abend unter Freunden.

Ort der Veranstaltung

Docks Hamburg
Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg
Deutschland
Route planen

Metallica nannte ihn „den verdammt beste(n) Klub der Welt“ und auch die Besucher sind sich einig: das Docks in Hamburg ist ein Club der Superlative! Nicht nur ist das Docks mit einer Kapazität von maximal 1.500 Besuchern der größte Club Hamburgs, sondern auch was die Events anbelangt, ist das Docks absolut überragend!

Wo heute bei Konzerten und Live-Acts getanzt und gefeiert wird, war einst um die Jahrhundertwende Hamburgs erstes Filmtheater untergebracht. 1900 eröffnete hier im Herzen von St. Pauli das erste Kino Deutschlands unter dem Namen „Knopfs Lichtspielhaus“. Neben Filmen präsentierte der Macher Eberhard Knopf seinen staunenden Besuchern so einige Kuriositäten – darunter die „Weltwunder Australiens“ oder auch den „größten Mann der Welt.“ Das Kino konnte sich lange halten, selbst im Zweiten Weltkrieg blieb es weitestgehend bestehen. In den 1960er Jahren wurde es dann zwischenzeitlich zu einem Erotikkino und später Hollywoodfilmtheater um dann in den 1980er Jahren zu dem Club Hamburgs zu werden: das Docks wurde 1988 geboren!

Seit der Eröffnung waren im Docks bereits alle Größen der Musik-Branche zu Gast: von Bob Dylan, über David Bowie und Roxette bis hin zu Nelly Furtado. Die Macher des Docks denken noch lange nicht ans Aufhören und so wird es auch in der Zukunft noch herausragende Events im Docks geben. Das Docks ist einfach Kult! Wer nach dem Konzert noch weitertanzen will, der kann in die angrenzende Prinzenbar kommen.